Impressum

Inhalte:
t-o-m GmbH
HRB 12774 Registergericht Münster
Geschäftsführung:
Katrin Stüllenberg
Klaus Stüllenberg
Hansestraße 71A
D-48165 Münster


Gestaltung:
netzmeisterei.com | Internet- und Printmedien
www.netzmeisterei.com

Bitte beachten Sie den Disclaimer!









Kontakt

Geschäftsführung:

Katrin Stüllenberg


Klaus Stüllenberg


Postanschrift:

Postfach 48561
48082 Münster

Besucheranschrift:

Hansestraße 71A
D-48165 Münster

Kommunikation:

02501.444716



       aktuelle Entwicklung des PLF t-o-m three options machine





Katrin Stüllenberg (Jg. 1981)

Abitur, Fachabschlüsse Sozial-, Wirtschafts- und Finanzwissenschaften.

Traineeprogramm Stiftungs-, Prozess- und Sicherheitsmanagement. Studium Sicherheitsmanagement (Sicherheitsfachwirt FH).

Seit 2004 im Stiftungsmanagement verantwortlich für die Steuerung der Administration, Vermögensverwaltung, wissenschaftliche Methoden.

Zahlreiche Fachveröffentlichungen im Bereich empirischer Forschung.

Klaus Stüllenberg (Jg. 1953)

Abitur, Dipl. Verw. Wirt (grad.),
berufsbegleitendes Jurastudium,
bis 1988 im höheren Dienst der öffentlichen Verwaltung.

Geschäftsführung, Sanierung und Inhaberschaft von Dienstleistungsunternehmen.

1995 Errichtung und Führung einer gemeinnützigen Stiftung mit Institut als wissenschaftlicher Arbeitsplattform.

Autor und Herausgeber zahlreicher Bücher.
Fachvorträge und -veröffentlichungen zu unterschiedlichen Themen, seit 2000 insbesondere zur qualitativen Prognose, Trend- und Zukunftsforschung.

Prognosemodelle

Grundsätzlich werden qualitative und quantitative Prognosen unterschieden:

Liefert die erstgenannte Art eher beschreibende Aussagen zur Beschaffenheit eines zukünftigen Zustands, so dienen quantitative Vorhersagen dazu, einer möglichen Zukunft Werte zuzuordnen.

Die Modelle der t-o-m GmbH verbinden beide Ziele und generieren (quantitativ) ein Indexstand abhängiges Signal, welches (qualitativ) die Entwicklungsrichtung eines Aktienindex für den Folgetag prognostiziert, nicht aber dessen wahrscheinlichen Wert.

Prognosen können nicht sicher, sondern lediglich mehr oder weniger wahrscheinlich sein.

Die für die Zukunft relevanten Indikatoren aus einer vorangegangenen Entwicklung werden analysiert und unter bestimmten Annahmen in die Zukunft "gerechnet".

Eben da liegt das Problem:
Welches sind die relevanten Indikatoren, welches die Erfolg versprechenden Analysezeiträume?

Antworten liefert ein komplexer Rechenprozess.

t-o-m Rechenprozesse

Erst ein aufwendiger Rechenprozess ermöglicht, an Hand von Wahrscheinlichkeiten festzustellen, ob überwiegend zukunftsrelevante oder weniger relevante Indikatoren und vor allem deren Konstellation zueinander über einen geeigneten Zeitraum hinweg berücksichtigt wurden.

Aus diesen Ergebnissen werden dann die Operanden für das t-o-m Modell zusammengestellt.

Eine Vielzahl bekannter Vorhersage- oder Analysemodelle zu Indexständen, Schwellwerten und künftigen Entwicklungen sind ähnlich aufgebaut, berücksichtigen jedoch je nach Ansatz (z.B. Trendfolger oder Chartanalysen) nur eine begrenzte Auswahl von Indikatoren.

t-o-m ist hinsichtlich der o.g. Kriterien sehr umfassend und vor allem auf Wahrscheinlichkeiten deutlich über 50 % ausgelegt, Indikationen unter diesem Durchschnitt werden nicht berücksichtigt. Deshalb ist t-o-m anders.

Die Validität von Prognosen (und damit auch die aus dem t-o-m Modell) kann jedoch ausschließlich die Zukunft nachweisen.

Hinweis zu Wertentwicklungen
Hinweise zum Backtest

Ergebnisse aus der Vergangenheit oder - wie hier beschrieben aus einer Rückrechnung - bieten keine Gewähr für eine gleiche oder bestimmbare Entwicklung in der Zukunft.

Fondsgesellschaft und -management
(hier erhalten Sie den offiziellen Fondsprospekt)

HANSAINVEST LUX S.A.
Geschäftsführung:
Gerhard Lenschow, Peter Schruden
14, Parc d'Activité Syrdall
L - 5365 Munsbach Lux-Tel: 00352 27 35 71 10
www.hansainvest.lu

Hauptvertriebsstelle
t-o-m GmbH

Vertriebspartner
HANSAINVEST
Hanseatische Investment-GmbH

Kapstadtring 8
22297 Hamburg



























Lizenzvereinbarungen

Je nach beabsichtigter Verwendung des t-o-m Signals sind ganz unterschiedliche Lizenzvereinbarungen denkbar.

Allen gemeinsam ist, dass eine halbjährige Testphase vereinbart werden kann, nach deren Ablauf der Lizenzvertrag beiderseitig beendet werden kann.

Und allen Lizenzgebühren ist gemeinsam:
Keine Performance - keine Lizenzgebühren!

Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf uns lassen sich individuell beraten.

Sachstand:

Seit November 2010 verfügbar - Der Fonds:

PLF-T-O-M THREE OPTIONS MACHINE-A

ISIN: LU0554077627
WKN: A1C8AC

Hauptvertriebsstelle:
t-o-m GmbH

Fondsgesellschaft und -management:

von der Heydt Kersten Invest S.A.
19, Rue de Bitbourg · L – 1273 Luxembourg
Lux-Tel: 00352.266869841
www.vdhi.lu















































Hinweis zu Wertentwicklungen
Hinweise zum Backtest

Ergebnisse aus der Vergangenheit oder - wie hier beschrieben aus einer Rückrechnung - bieten keine Gewähr für eine gleiche oder bestimmbare Entwicklung in der Zukunft.